Erziehungsbeistand - KMV Sachsen gGmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ambulante erzieherische Hilfen
 
Teamleiterin: Beate Strobel
Breisgaustraße 55
04209 Leipzig
Telefon: 0341 231 834-11
Mobil: 0157 342 823 62 Beate Strobel
Fax: 0341 231 834-09

Kurzbeschreibung der Angebotsspezifik
 
Erziehungsbeistandschaft (§ 30 SGB VIII)

Bei der Erziehungsbeistandschaft konzentriert sich die aufsuchende Hilfe auf ein älteres (ab ca. 9 Jahre) Kind bzw. Jugendliche(n) mit erheblichen Problemen bei der Bewältigung von Entwicklungsaufgaben in einer Familie.
In begleitender und kleinschrittiger Form helfen wir den Kindern bzw. Jugendlichen bei der Entwicklung von realisierbaren schulischen und beruflichen Zielen und deren Umsetzung. Zudem erstellen wir gemeinsam eine Tagesstruktur, welche neben der schulischen und beruflichen Integration, interessengeleitete Freizeitbeschäftigungen und notwendige Aufgaben, z.B. im Haushalt, beinhaltet. Die Familie und das soziale Umfeld werden soweit möglich bei der Planung einbezogen.
Bei alltagsbezogenen Meinungsverschiedenheiten mit den Eltern initiieren wir gemeinsam Aushandlungsprozesse mit der Absicht einer Kompromissfindung unter Berücksichtigung des Alters und Entwicklungsstandes des Kindes bzw. des/der Jugendlichen.
Je nach Bedarf arbeiten wir mit anderen HelferInnen und Institutionen bei spezifischen Problemen des Kindes bzw. der jugendlichen Person zusammen, z.B. Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, Schulen, Ausbildungsstellen, Jugendgerichtshilfe, Beratungsstellen, Kliniken und Jugendclubs.
Ziel der Hilfe ist eine altersentsprechende Verselbständigung des Kindes bzw. der jugendlichen Person unter Berücksichtigung seiner Interessen und Fähigkeiten und seines familiären Bezuges.
Ebenso wie bei der Sozialpädagogischen Familienhilfe ist der Auftraggeber der jeweils zuständige ASD. Ein sogenannter Hilfeplan mit gemeinsam erarbeiteten Zielen bildet die Arbeitsgrundlage.
Stand: 22.02.16
 
 
 
counter
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü